DSC_3061c (1).jpg
 

Willkommen im Oswald & Kalb

PHOTOS VON SABINE HAUSWIRTH

Das Oswald & Kalb freut sich darauf, Sie mit typisch Wiener Küche und ausgesuchten österreichischen Weinen zu verwöhnen. Wir setzen nicht nur auf traditionelle Zubereitung und Gerichte wie Wiener Schnitzel und Tafelspitz, sondern ebenso auf ein saisonales und vermehrt auch vegetarisches Angebot.

Tauchen Sie ein in das Flair des alten Universitätsviertels, unweit des Stephansdoms. Das gemütliche Gewölbe aus dem 16. Jahrhundert, die schöne Holzvertäfelung und die schlichten Thonetstühle, all das lädt Sie ein, einen angenehmen Abend mit Familie, Freunden oder Geschäftspartnern zu verbringen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

ReSERVIERUNGEN

+43 1 512 13 71
restaurant@
oswaldundkalb.at
 

LAGE

Bäckerstrasse 14
1010 Wien
 

ÖFFNUNGSZEITEN

Mo-Sa 17.00 – 23.30 Uhr

 
DSC_4127p.JPG

Unsere Philosophie

Der Schwerpunkt liegt in der traditionellen Wiener Küche, bei der Wiener Schnitzel, Tafelspitz, Zwiebelrostbraten und Backhendl natürlich nicht fehlen dürfen. Das Besondere an unserem Wiener Schnitzel: es wird von Hand aus der Kalbsschale geschnitten, gefühlvoll geklopft, mit Semmelbrösel aus der Kaisersemmel paniert und anschließend in der Pfanne geschwenkt. Die übrige Karte ist stark durch saisonale und regionale Produkte geprägt und wird wöchentlich geändert. Gerne nehmen wir auf glutenfreie Zubereitung Rücksicht.

In unserer Küche wird auf einem Gasherd gekocht, wir verwenden keine Mikrowelle und greifen gerne auf alte Familienrezepte zurück wie beispielsweise bei Obstknödeln und Topfenschmarren. Das Gutsherrenbrot und die Semmelbrösel für das Wiener Schnitzel beziehen wir von der Bäckerei Grimm, der ältesten Bäckerei Wiens, die im Jahr 1536 gegründet wurde. Die Eier stammen aus Bodenhaltung vom Eierhof Bleier, mit Erdäpfeln und Zwiebeln beliefert uns Johannes Fiedler. Unseren Biofisch beziehen wir aus dem Nationalpark Kalkalpen.

 

Unsere Weine

 

Unsere Geschichte

Das Oswald & Kalb wurde 1979 von Evelyn Oswald & Kurt Kalb gegründet, beide Kunsthändler, Galeristen und Förderer der modernen Kunst und deren Künstler. So etablierte sich das Lokal sehr schnell als Treffpunkt für Literaten, Maler, Bildhauer, Schriftsteller, Schauspieler und Musiker wie unter anderem Falco, der hier seinen Nummer-1-Hit „Rock Me Amadeus“ feierte.  Auch heute wird diese Tradition fortgesetzt und das Oswald & Kalb gerne für Veranstaltungen von Museen, Akademien, Hochschulen und Galerien genutzt.

Der Kern des Gebäudes in der Bäckerstraße 14, bei dem es sich um ein Renaissance-Bürgerhaus handelt, stammt aus dem 14. Jahrhundert und wurde im 16. Jahrhundert umgebaut. Die Fenster sind mit Löwenköpfchen und Girlanden verziert. Weiters kann man eine Steinskulptur der Madonna mit Kind oberhalb des Eingangs bewundern. Gegenüber befindet sich der Hauptsitz der Österreichischen Akademie der Wissenschaften. Dieses Gebäude wurde in den Jahren 1753-1755 errichtet und ursprünglich in Form der „Neuen Aula“ als Universitätsgebäude genutzt, heute wird es daher auch als „Alte Universität“ bezeichnet.

DSC_3172ia.JPG